Herstellung von Präzisionsteilen aus PTFE

Bei Intercarat werden Formteile aus PTFE und aus modifizierten PTFE (TFM™) gepresst und gesintert.


Perfekter Werkstoff für aggressive Umgebungen

Polytetrafluorethylen (PTFE) wird aufgrund seiner sehr guten Beständigkeit gegen zahlreiche Chemikalien vorwiegend in der chemischen Industrie sowie in der Mikroelektronik- und Halbleiterindustrie eingesetzt. Auch Prozesse in anderen Branchen, zum Beispiel die Dosierung und Spülung der verfahrenstechnischen Anlagen mit Reinigungsmitteln in Pharmazie und bei der Erzeugung von Lebensmitteln, werden häufig mit diesem Werkstoff realisiert. Neben PTFE ist mittlerweile auch ein so genanntes PTFE der zweiten Generation erhältlich. Diese Variante (Markenname TFM™) besitzt zum Beispiel eine deutlich höhere dynamische Festigkeit, ein optimiertes Setzverhalten.


Fertigung unter Reinraumbedingungen

Thermoplaste werden bei Intercarat auf hydrodynamischen 5-Achs-Pressen pulverförmig bei Raumtemperatur in einem Reinraum angelehnt an Klasse 9 verpresst. Hierbei wird die lockere Pulverschüttung verdichtet und kompaktiert. Nach dem Pressen werden die Formteile einem definierten Sinterzyklus ausgesetzt. Nach Überschreiten des Kristallisationsschmelzpunktes geht das PTFE/TFM™ zu einem homogenen Gefüge zusammen und erhält dadurch die gewünschten chemischen und physikalischen Eigenschaften. Nach diesem Vorgang nehmen unsere Mitarbeiter eine optische Prüfung aller Rohlinge vor. Anschliessend wir das Produkt in einem zusätzlichen Prozesschritt in die endgültige Form überführt.

Diese Webseite verwendet Cookies.

Für unsere Webseiten setzen wir technisch notwendige Cookies und Cookies, die wir benötigen, um Ihre Anfragen bearbeiten zu können. Zusätzlich nutzen wir so genannte Tracking-Cookies. Mit Ihrer Hilfe können wir unsere Online-Auftritte optimieren und Ihnen so ein besseres Nutzungserlebnis anbieten. ...

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Zur Datenschutzerklärung

Funktionale Cookies

Diese Cookies sind zwingend notwendig, um alle Funktionen der Intercarat Webseiten nutzen zu können und sind deshalb voreingestellt und können nicht deaktiviert werden. Ggf. können Sie dies umgehen, indem Sie die Einstellungen in Ihrem Browser ändern.

Webanalyse-Cookies

Sie können sich hier entscheiden, ob in Ihrem Browser ein eindeutiger Webanalyse-Cookie abgelegt werden darf, um dem Betreiber der Website die Erfassung und Analyse verschiedener statistischer Daten zu ermöglichen. Wenn Sie sich dagegen entscheiden möchten, klicken Sie den folgenden Link, um den Piwik-Deaktivierungs-Cookie in Ihrem Browser abzulegen.

Derzeit ist es Intercarat leider nicht möglich, Einstellungen für mehrere Browser oder über Benutzerkontenübergreifend zu hinterlegen. Ebenso besteht die Möglichkeit, dass abhängig von Ihren Sicherheitseinstellungen im Browser, die von Intercarat gesetzten Cookies durch das Schließen des Browsers verworfen werden und somit in Ihrer nächsten Sitzung nicht mehr zur Verfügung stehen. Falls Sie Ihren Browser schließen, wechseln oder mehrere PCs nutzen, müssen Sie manche Anpassungen ggf. erneut vornehmen.