Auf der Intercarat Webseite werden Cookies verwandt. Wenn Sie die Seite nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Um persönliche Einstellungen vorzunehmen, klicken Sie bitte hier.

Herstellung von Präzisionsteilen aus PTFE

Bei Intercarat werden Formteile aus PTFE und aus modifizierten PTFE (TFM™) gepresst und gesintert.


Perfekter Werkstoff für aggressive Umgebungen

Polytetrafluorethylen (PTFE) wird aufgrund seiner sehr guten Beständigkeit gegen zahlreiche Chemikalien vorwiegend in der chemischen Industrie sowie in der Mikroelektronik- und Halbleiterindustrie eingesetzt. Auch Prozesse in anderen Branchen, zum Beispiel die Dosierung und Spülung der verfahrenstechnischen Anlagen mit Reinigungsmitteln in Pharmazie und bei der Erzeugung von Lebensmitteln, werden häufig mit diesem Werkstoff realisiert. Neben PTFE ist mittlerweile auch ein so genanntes PTFE der zweiten Generation erhältlich. Diese Variante (Markenname TFM™) besitzt zum Beispiel eine deutlich höhere dynamische Festigkeit, ein optimiertes Setzverhalten.


Fertigung unter Reinraumbedingungen

Thermoplaste werden bei Intercarat auf hydrodynamischen 5-Achs-Pressen pulverförmig bei Raumtemperatur in einem Reinraum angelehnt an Klasse 9 verpresst. Hierbei wird die lockere Pulverschüttung verdichtet und kompaktiert. Nach dem Pressen werden die Formteile einem definierten Sinterzyklus ausgesetzt. Nach Überschreiten des Kristallisationsschmelzpunktes geht das PTFE/TFM™ zu einem homogenen Gefüge zusammen und erhält dadurch die gewünschten chemischen und physikalischen Eigenschaften. Nach diesem Vorgang nehmen unsere Mitarbeiter eine optische Prüfung aller Rohlinge vor. Anschliessend wir das Produkt in einem zusätzlichen Prozesschritt in die endgültige Form überführt.