Kundenspezifische Gummi-Formteile

  • Beschreibung
  • Produktbeispiele
  • Werkstoffe

Intercarat verarbeitet zahlreiche Elastomere zu hochwertigen Komponenten für industrielle Prozesse und Produkte, zum Beispiel für die Medizintechnik oder für Anlagen- und Gerätebauer. Schwerpunkte sind dabei Abdeckungen, Maskierungen und Stopfen, Lippenringe, Uhrenarmbänder und Kabeldurchführungen.


Abdeckungen und Maskierungen für die Medizintechnik

Unsere Elastomerteile dienen als Fertigungshilfsmittel, als Maskierung während der Produktion von orthopädischen Implantaten und Zahnimplantaten. Vorwiegendes Einsatzgebiet sind Implantate, die mit verschiedenen Oberflächentechnologien aufbereitet werden. Zum Beispiel wird an den Kontaktstellen zum menschlichen Knochenmaterial die Oberfläche aufgeraut, während das Silikonteil (VMQ mit entsprechender Zulassung) die Bereiche abdeckt, die keine Oberflächenbearbeitung benötigen bzw. wo dies von Nachteil wäre. Die Formteile sind dabei beständig gegen Sandstrahlen und Glasperlenstrahlen oder auch beim Auftragen von Plasma.


Kabeldurchführungen für Anlagen- und Gerätebauer

Kabeldurchführungen werden überall dort eingesetzt, wo elektrische Geräte vor Feuchtigkeit sowie Kabel vor Abriss und Reibung geschützt werden müssen. Unsere Gummiteile bieten so zum Beispiel mechanischen Schutz gegen das Blankscheuern bzw. Blankliegen bei scharfkantigen Gehäusen wie u. a. in der Robotik üblich. Auch die gleichzeitige Funktion als Abdichtung gegen Kondensat, bei Reinigungsprozessen oder beim Einsatz im Freien kann von uns realisiert werden. Alle Intercarat Durchführungen garantieren zudem, dass das Kabel / die Kabel nicht abreißen können, insbesondere an der Stelle, an der sie verschraubt bzw. gelötet werden (Zugentlastung).


Stopfen für die Medizintechnik und für weitere Einsatzzwecke

Mit unseren Elastomer-Formteilen werden Innenräume verschiedenster Art zuverlässig abgedeckt. Dabei fungieren die Komponenten häufig als Produktionshilfsmittel, als Transportschutz oder als Schutz vor einem weiteren Prozessschritt.


Armbänder für die Uhrenindustrie

Intercarat stellt sowohl komplette Armbänder wie auch Armbänder mit Viton®-Kern her. Bei letzterem wird das Lederarmband verstärkt und stabilisiert. Zudem quillt der Werkstoff nicht, was eventuelle Schäden durch Wasser verringert. Unsere Uhrenarmbänder aus Viton® sind zudem farbecht sowie witterungs- und ozonbeständig. Auch können sie im Wasser getragen werden.


Wir beziehen auch zahlreiche weitere Werkstoffe und Compounds und beraten Sie gerne, welches Material für Ihren Einsatzzweck besonders geeignet ist.

Diese Webseite verwendet Cookies.

Für unsere Webseiten setzen wir technisch notwendige Cookies und Cookies, die wir benötigen, um Ihre Anfragen bearbeiten zu können. Zusätzlich nutzen wir so genannte Tracking-Cookies. Mit Ihrer Hilfe können wir unsere Online-Auftritte optimieren und Ihnen so ein besseres Nutzungserlebnis anbieten. ...

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Zur Datenschutzerklärung

Funktionale Cookies

Diese Cookies sind zwingend notwendig, um alle Funktionen der Intercarat Webseiten nutzen zu können und sind deshalb voreingestellt und können nicht deaktiviert werden. Ggf. können Sie dies umgehen, indem Sie die Einstellungen in Ihrem Browser ändern.

Webanalyse-Cookies

Sie können sich hier entscheiden, ob in Ihrem Browser ein eindeutiger Webanalyse-Cookie abgelegt werden darf, um dem Betreiber der Website die Erfassung und Analyse verschiedener statistischer Daten zu ermöglichen. Wenn Sie sich dagegen entscheiden möchten, klicken Sie den folgenden Link, um den Piwik-Deaktivierungs-Cookie in Ihrem Browser abzulegen.

Derzeit ist es Intercarat leider nicht möglich, Einstellungen für mehrere Browser oder über Benutzerkontenübergreifend zu hinterlegen. Ebenso besteht die Möglichkeit, dass abhängig von Ihren Sicherheitseinstellungen im Browser, die von Intercarat gesetzten Cookies durch das Schließen des Browsers verworfen werden und somit in Ihrer nächsten Sitzung nicht mehr zur Verfügung stehen. Falls Sie Ihren Browser schließen, wechseln oder mehrere PCs nutzen, müssen Sie manche Anpassungen ggf. erneut vornehmen.