Auf der Intercarat Webseite werden Cookies verwandt. Wenn Sie die Seite nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Um persönliche Einstellungen vorzunehmen, klicken Sie bitte hier.

Herstellung von Gummi-Formteilen

Bei Intercarat werden die Fertigungstechnologien TM-Verfahren (Transfer-Moulding-Verfahren), CM-Verfahren (Compression-Moulding-Verfahren) und IM-Verfahren (Injection-Moulding-Verfahren) für die Fertigung von Elastomer-Formteilen eingesetzt.


Realisierung von Zeit- und Kostenvorteilen

Intercarat nutzt insbesondere das so genannte Compression-Moulding-Verfahren (CM-Verfahren), da sich mit dieser Technologie zahlreiche Gummiarten problemloser als bei anderen Verfahren verarbeiten lassen. Da zudem die Formen günstiger sind, können wir auch Zeit- und Kostenvorteile für Sie generieren. Aus technischen Gründen greifen wir zudem auf das Spritzgießverfahren (Injection-Moulding-Verfahren) zurück. Auch dieses wird unter Vakuum ausgeführt, um die Produkte fehlerfrei herzustellen.


Optimale Eigenschaften durch Vulkanisieren und Nachtempern

Durch das Nachtempern erreichen wir bei den Formteilen eine deutliche Verbesserung der mechanischen Eigenschaften und erfüllen die Zulassungsanforderungen insbesondere der Pharma-Industrie. Unsere Temperöfen werden dabei permanent kontrolliert, um die Qualität der Formteile zu sichern und Ihnen bei Bedarf eine vollständige Dokumentation zu übergeben (Überwachung von Temperatur, Haltedauer, Temperaturprofil und anderen Parameter).


Erhöhte Festigkeit

Wenn eine erhöhte Druckfestigkeit bzw. Biegewechselfestigkeit gewünscht wird, verwenden wir Gewebeverstärkung aus Aramiden bzw. Polyaramide wie PPTA und PMPI (Kevlar®, Twaron®, Nomex®, Teijinconex®), Polyester oder Polyamid. Diese Stoffe zeichnen sich darüber hinaus durch, hohe Bruchdehnung und gute Dauerschwingfestigkeit aus. Intercarat verfügt über das Know-how, diese Stützgewebe bei zahlreichen Elastomeren / Compounds einsetzen zu können. Besonders bei höheren Betriebsdrücken, bei sehr dünnen oder kleinen Formteilen bietet diese Technologie die genannten Vorteile und erhöht dadurch die Lebensdauer der Produkte.


Oberflächentechnik

Von der Oberflächenvorbereitung über Sandstrahlen bis hin zur Realisierung von plasmabehandelten Oberflächen reichen unsere Leistungen im Bereich der Oberflächentechnologie. Das Aufbringen von Haftvermittlern wird in unserem Beschichtungsraum durchgeführt. Dabei ergänzen wir die Fertigungsmöglichkeiten im eigenen Haus um Veredelungsschritte bei qualifizierten Partnern. Unsere Kunden schätzen dabei u.a. die hervorragende Adhäsion zwischen Elastomer und Einlegeteilen wie Gewindestücken bei unseren Verbundteilen sowie die optimale Entgratung aller Form- und Verbundteile mittels Stanzen, Kaltentgraten bzw. Wasserstrahlschneiden.